0

Lagern und befüllen

Lagerung und Haltbarkeit

Haben Luftballons ein Haltbarkeitsdatum?

Da es sich bei Latexballons um ein Naturprodukt handelt, sind diese nicht unbegrenzt haltbar. Die „Lebenszeit“ eines Ballons ist abhängig von äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung, Sauerstoffgehalt in der Luft, Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc. Der Alterungsprozess des Ballons zeigt sich in der Beschaffenheit seiner Oberfläche. Je nachdem wird die Ballonhaut porös, rissig oder sehr weich und klebrig. Da die Haltbarkeit stark von diesen Faktoren abhängt, ist ein Haltbarkeitsdatum nur schwer vorauszusagen. Generell empfehlen wir unseren Kunden, die Ballons innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf aufzubrauchen.

Wie sollten Luftballons gelagert werden?

Um Luftballons möglichst lange haltbar zu machen, sollten sie wie folgt gelagert werden:

  • Temperatur zwischen 15°C und 25°C.
  • Lichtgeschützt und trocken.
  • Nicht in der Nähe von ozonbildenden Geräten oder Maschinen, wie z. B. Laserdrucker und Kopierer, lagern.
  • Kontakt zu anderen Stoffen wie z.B. Ölen, Lösungsmitteln oder kupferhaltigen Metallen vermeiden (diese weichen den Kautschuk auf und greifen die Oberfläche der Ballons an).

Sind Luftballons entflammbar?

Luftballons unterliegen als Spielzeug den Europäischen Spielzeugnormen. Die Entflammbarkeit von Spielzeug ist in der EN 71-2 geregelt. Luftballons bestehen aus Naturkautschuk. Darin sind keine leicht entzündlichen Stoffe enthalten. Unsere Luftballons unterliegen hinsichtlich der Norm den allgemeinen Anforderungen. Latexballons dürfen nur mit Luft oder einem nicht brennbaren Gas (z.B. Helium) gefüllt werden.

Ballongas/Helium

Als Ballongas wird ein Gemisch aus Luft und Helium bezeichnet. Helium zählt zu den Edelgasen und ist farblos, geruchlos, geschmacksneutral und ungiftig. Es ist nach Wasserstoff das zweithäufigste Element im Universum und besitzt, nach Wasserstoff, die zweitgeringste Dichte. Helium ist somit um ein Vielfaches leichter als Luft.

Bunte Luftballons mit Helium gefüllt

Wie lange halten mit Helium gefüllte Ballons?

Mit Helium gefüllte Latexballons haben eine durchschnittliche Schwebezeit von ca. 8-10 Stunden (bei einem Ballondurchmesser von 28cm). Die Gasdurchlässigkeit (Gaspermeabilität) ist bei Helium ca. 20-mal größer als bei Luft. Deshalb verliert ein Ballon viel schneller Helium als Luft. Zudem ist die Ballonhaut der Naturlatexballons porös.

Die Gasdurchlässigkeit von Ballons hängt neben den materialbedingten auch von weiteren Faktoren ab:

  1. DRUCK – bei fallendem Luftdruck sinkt die Durchlässigkeit. Deshalb verlangsamt sich der Gasverlust, wenn der Ballon „erschlafft".
  2. TEMPERATUR – bei steigenden Temperaturen steigt die Durchlässigkeit. Deshalb verlieren Ballons bei sommerlichen Temperaturen schneller das Helium.
  3. OBERFLÄCHE – je größer der Luftballon, desto größer die Oberfläche und desto höher ist die Durchlässigkeit. Deshalb verlieren größere Ballons proportional mehr Helium als kleinere, schweben aber trotzdem länger, weil die absolute Gasmenge höher ist.

Bitte beachten Sie, dass bei den Optiken Metallic und Kristall das Helium schneller entweicht als bei der Optik Standard. Wir empfehlen deshalb Metallic- und Kristallballons nicht mit Helium zu füllen.

Der Verlust an Helium kann durch das Einbringen von anderen Stoffen in das Balloninnere merkbar verlangsamt werden (z.B. Ultra High Float). Hierbei handelt es sich um flüssige Kunststoffe, die eine Art Schutzschicht im Inneren des Ballons bilden.

Um die Ballons schnell und einfach nach dem Befüllen zu verschließen, eignen sich sogenannte Fix-Verschlüsse mit Band. Unsere nachhaltigen Öko-Fixverschlüsse finden Sie unter unserem Ballon-Zubehör.

Wie lange halten mit Luft gefüllte Ballons?

 Mit Luft gefüllte Ballons halten mehrere Tage bis zu einigen Wochen. Da Luft eine höhere Dichte als Helium hat, halten die Ballons deutlich länger und die Luft entweicht langsamer durch die Ballonhaut.

Dürfen Luftballons draußen steigen gelassen werden?Ballonflug

Wir appellieren an all unsere Kunden und Luftballonliebhaber, Luftballons nicht in der Natur fliegen zu lassen. Weder große Mengen noch vereinzelte Luftballons gehören frei in die Natur. Der Zersetzungsprozess dauert einige Monate an, daher sollten die Ballons ordnungsgemäß im Restmüll entsorgt werden.

Aus gesetzlicher Sicht gibt es einige Voraussetzungen, die eine Genehmigung zum Steigenlassen erfordern. Generell gilt Folgendes:

  • Kein Flughafen (internationaler Flughafen, Regionalflughafen, Militärflugplatz) in der Umgebung
  • Es dürfen nicht mehr als 500 Ballons sein
  • Die Ballons dürfen nicht gebündelt werden („Ballontrauben“)
  • Es darf kein brennbares Gas benutz werden (Helium ist nicht brennbar)
  • Es dürfen keine harten Gegenstände (Holz, Metall, Plastik, LEDs etc.) an den Ballons befestigt werden

Sind diese Bedingungen nicht erfüllt, muss eine Flugverkehrskontrollfreigabe von der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle eingeholt werden (§21 LuftVO).

 

Die Experten für Luftballondruck informieren Sie über Haltbarkeit und Lagerung von Luftballons und wie Sie schnell Luftballons mit Luft oder Gas füllen können. Zubehör für das Befüllen von Luftballons erhalten Sie in unserem Luftballonshop, wo Sie Luftballons kaufen können und natürlich auch das passende Zubehör finden. Ebenfalls erhalten Sie viele Details und Informationen über heliumbefüllte Luftballons.